Alla Tatarenko: Der Formalismus und die poetischen Wurzeln der Postmoderne (in russ. Sprache)

8. Januar 2015 | Von | Kategorie: Literaturwissenschaft, Slavische Philologie, Vortragsreihe

Nirgendwo sonst hat sich die literarische Postmoderne so konsequent und deutlich durchgesetzt, wie in der serbischen Literatur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Dabei ist auf allen Entwicklungsstadien der serbischen Postmoderne der Einfluss theoretischer Postulate des russischen Formalismus unverkennbar. In ihrem Vortrag versucht Alla Tatarenko, die Ursachen dieses Einflusses zu bestimmen und seine Auswirkungen aufzuzeigen, indem sie auf Werke so prominenter Autoren der serbischen Postmoderne wie Danilo Kiš und Milorad Pavić rekurriert.

Prof. Dr. Alla Tatarenko ist die Leiterin des Lehrstuhls für Slavische Philologie an der Nationalen Iwan-Franko-Universität Lwiw. Sie ist eine anerkannte Expertin auf dem Gebiet der literarischen Postmoderne und Übersetzerin der serbischen postmodernen Literatur.

Schreibe einen Kommentar